Apfelkuchen mit Guss

Zutaten:

Für den Teig:

250 g Mehl
175 g Butter
etwas Salz
4 Esslöffel Eiswasser
Für die Füllung:
2,5 kg Äpfel
100 g gehackte Mandeln
150 g Rosinen
etwas geriebener,
getrockneter Ingwer
1 Löffelspitze Zimt
Saft von 1/2 Zitrone
200 g Zucker
4 gehäufte Esslöffel
Speisestärke

Für die Verzierung:
Aprikosenkonfitüre
125 g Puderzucke

 

Zubereitung:

Aus Mehl, Butter, Salz und Eiswasser einen Knetteig herstellen, eventuell noch etwas Mehl hinzufügen, sodass der Teig nicht mehr klebt. 2/3 des Teiges großzügig und sehr dünn ausrollen, eine gefettete Springform
(Ø 28 cm) damit auslegen. Der Teig darf ruhig über den Springformrand ragen.
Restlichen Teig für den Deckel ausrollen.
Für die Füllung Äpfel schälen und in Stifte schneiden. Mit den restlichen Zutaten verrühren. Masse auf den Teig füllen. Deckel darauflegen und mit etwas Wasser die Ränder andrücken. Form in den kalten Ofen stellen, bei 200 °C (Umluft) 60 Minuten backen.
Den Deckel noch heiß mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Kuchen am besten über Nacht auskühlen lassen. Nach dem Erkalten aus Puderzucker und Wasser einen Guss herstellen, Kuchen damit einpinseln

Mit freundlicher Genehmigung von: www.hofdirekt.com